www.daniel-westphal.de ist die private Webseite von Daniel Westphal, Am Habichtsbach 11, 48329 Havixbeck.

Reisebericht

Indian Summer in Neuengland

(26.09. - 11.10.2010)

2 1/2 wöchige Tour durch Neuengland Stopps in New York und Boston Abstecher zu den Niagarafällen Neuengland - oder auch: Die Wiege der Nation. Bekannt für Indian Summer und Ahornsirup, für malerische Dörfer mit weißen Kirchtürmen, steht Neuengland auch für eine abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen, Wäldern, Seen und einer wildromantischen Küste. Unsere Reise startet und endet in Jersey City im Bundesstaat New Jersey (”The garden state”). Von dort aus geht es über New York City (“Big Apple”) in die Staaten Connecticut (”Die beschauliche Schönheit”), Massachusetts (“Das Herz Neuenglands”), Rhode Island (”Amerikas erste Sommerfrische”), New Hampshire (”Lebe frei oder stirb”), Vermont (”Neuenglands grünes Hinterland”) und Maine (”Neuenglands wilder Norden”). Die wild zerklüftete Atlantikküste von Maine mit ihren unzähligen Inseln und Fjorden ist nicht nur ein Paradies für Segler. Die Region um Mount Desert Island steht zugleich als Acadia National Park unter Naturschutz. Diese Region haben wir nicht nur zu Fuß erkundet, sondern auch mit einem gelben Doppeldecker “von ganz oben” angeschaut. Weitere Highlights sind die Niagarafälle und natürlich New York City. Die Route führte uns im Mietwagen 2.640 Meilen (ca. 4.200 Km) durch acht Bundesstaaten. In allen Staaten galt eine Zeitverschiebung von minus sechs Stunden. Während es in Deutschland nachmittags 15 Uhr ist, ist es beispielsweise in New York City neun Uhr morgens. Unterwegs haben wir in Motels oder Cottages übernachtet. Diese haben wir, um vor Ort keine Zeit für die Suche zu verschwenden, aus Deutschland per Internet vorgebucht. Dies ist einfach und klappt wunderbar. Und so gestaltet sich auch eine späte Anreise nach einem langen Tag nicht zum Problem, denn das Zimmer ist reserviert und man wird bereits erwartet Unsere Reiseerfahrungen sind nach Tagen aufgeteilt und mal mehr, mal weniger ausführlich beschrieben. Ganz so, wie uns der Tag in Erinnerung blieb. Dazu gibts Infos zur Unterkunft, Unterlagen zur Route, Wissenswertes zu den Sehenswürdigkeiten und natürlich die besten Fotos. Hier gib´s die Details zum Nachlesen.
Willkommen Automobiles Reiseberichte Kurztrips Ausflugstipps Hausbau Nostalgie-Ecke Kontakt/Impressum
Bennington (Vermont) liegt eingebettet in den Green Mountains.